Blick übern Tellerrand

Gottesdienst „sehen“ statt „hören“ …?


Am Sonntag, den 11.11.2007 fand in der Gemeinde Berlin- Schmargendorf ein Gottesdienst für unsere hörgeschädigten Geschwister statt.

Nach dem Textwort (und zum Schluss des Gottesdienstes) „sang“ ein Chor in der Gebärdensprache. Der Gemeindechor unterstützte den „Gebärden- Gesang“ hörbar.

Im Anschluss an den Gottesdienst fand sich der Kreis der hörgeschädigten Geschwister traditionsgemäß, aber nicht gewohnheitsmäßig, mit den sie betreuenden Brüdern zu einem kleinen Gebärdenkreis und Imbiss zusammen. Das „Auf Wiedersehen!“ zum Abschied kam aus den Herzen und erreichte die Herzen aller Anwesenden.


11.11.2007
Peter Berlik
1.006



Bildergalerie:


Übersicht: Blick übern Tellerrand