Bücher- und Bilderecke

01.05.2016 | Autor: J.K. 565

Der Gründer kommt: Jesus kommt. Zu Besuch.

Um persönlich zu sehen, wie sich die Kirche in den letzten 2000 Jahren entwickelt hat, sagt er seinen Besuch in einer kleinen Gemeinde an. Aber: Wie plant man so ein Event? Welches Programm würde er sich wünschen? Welche Erwartungen hat der Besucher eigentlich? Welche Erwartungen haben die Gastgeber?
Kann man sich auf diesen Besuch eigentlich wirklich freuen? Oder freut man sich erst, wenn der Besuch wieder weg ist, und das ganze Programm reibungslos geklappt hat?
Dann ist Jesus da. Plötzlich und unvermittelt. Und die erste Frage, die er der Gemeinde stellt, ist: Hätte vielleicht jemand ein Sandwich für mich? So geht es weiter. Jesus ist wieder ganz Jesus. Wie vor 2000 Jahren hält
er sich nicht an menschliche Spielregeln und zeremonielle Abläufe. Wieder wird er für die einen zum Stein des Anstoßes, für andere zum Retter. Das dünne Buch des Autors Adrian Plass, das bei Brendow erschienen ist und nur 80 Seiten umfasst, hat mich tief bewegt. Man kann laut lachen, weinen und vor allem nachdenken.


Infos zum Buch/DVD/CD findet man hier*.

* Anzeige
Übersicht
schliessen
schliessen