Bücher- und Bilderecke

06.01.2015 | Autor: D.L. 655

Oasenzeiten

Wer noch nie in Israel, dem Heiligen Land, gewesen ist, der wird bei der Lektüre von „Oasenzeiten“ das Gefühl nicht los, als sei er schon einmal dort gewesen. Der amerikanischen Autorin Lynn Austin gelingt es, den Leser mit auf die Reise zu nehmen, auf die Reise dorthin, wo alles einmal angefangen hat: bei und zu Jesus. Im Untertitel schreibt sie:

„Wie ich auf den Spuren Jesu neue Hoffnung fand.“ Immer wieder stellt sie den Bezug her aus der Zeit, als Jesus über diese Erde ging, und zu heute. Wir werden vertraut gemacht mit der Geschichte Israels, mit Bibelworten und mit Begebenheiten, die das Herz anrühren. Jedem Kapitel ist ein Gebet hintan gestellt, und es werden Fragen zum Inhalt des Kapitels gestellt, die man sich in seiner eigenen Situation beantworten kann. Die Autorin hat sich in einer persönlich schwierigen Situation befunden, als sie sich auf den Weg nach Israel gemacht hat. Bei ihren Besuchen an den biblischen Stätten hat sie immer wieder die Begegnung mit Gott gesucht.

Mich hat dieses Buch sehr berührt, da ich vor Jahren selbst einmal diese Reise ins „gelobte Land“ gemacht habe und auf Schritt und Tritt mit Jesu Leben konfrontiert worden bin. Angereichert mit einem Schatz voller Wissen hatte ich dann meine Heimreise angetreten. Nun ist das alles durch das Lesen dieses Buches wieder hervorgeholt worden. Das Buch ist im Francke-Verlag erschienen, der fast ausschließlich christliche Literatur verlegt.

(Das Buch kann bei mir ausgeliehen werden.)


Infos zum Buch/DVD/CD findet man hier*.

* Anzeige
Übersicht
schliessen
schliessen