Bücher- und Bilderecke

© nac.today

04.06.2015 | Autor: A.R. 679

Multi-Instrumentalist findet großen Anklang

Freudigen Anklang fand nicht zuletzt ein Musiker: Der Mann mit den Becken, der während des Abschlussstückes bei der weltweiten Videoübertragung immer wieder in Großaufnahme zu sehen war. Er sang nicht nur inbrünstig mit, sondern schlug seine Instrumente auch so enthusiastisch zusammen, dass der komplette Körper nachschwang. In den Gemeinden sorgte das für heitere Bewunderung, und in den sozialen Netzwerken wie nacworld.net und Facebook wurde er mehrfach zum „Helden“ erklärt.
„Das macht mich ganz verlegen“, sagt Timothy Chirwa, der als Instrumentalist nicht nur mit den Becken umzugehen weiß. Seit seinem sechsten Lebensjahr macht der heute 35-Jährige Musik und spielt unter anderem Orgel, Klavier, Oboe und Klarinette. Hauptberuflich ist er Produktionsassistent bei einem Fernsehsender in Lusaka, nebenberuflich betreibt er seine eigene kleine Firma „Timmie Records Ldt“ und arbeitet auch als Musiklehrer. Timothy Chirwa ist verheiratet und hat zwei Kinder.
In seiner Heimatgemeinde Marrapodi spielt er die Orgel. Ist er dabei auch so enthusiastisch? „Immer wenn ich im Werk Gottes aktiv mitmache, tue ich das mit ganzer Seele und von ganzem Herzen“, sagt er. „Aber, diese Empfindungen wie beim Pfingstgottesdienst, so etwas habe ich in meinem ganzen Leben noch nicht erlebt.“

© nac.today – Das Nachrichtenmagazin der Neuapostolischen Kirche International, Beitrag


Übersicht
schliessen
schliessen