Unsere Hörgeschädigten

In den neuapostolischen Gebietskirchen Deutschlands und der Schweiz finden sich hörgeschädigte und hörende Gemeindemitglieder zu gemeinsamen Gottesdiensten zusammen, um Gemeinschaft miteinander zu erleben.

Die Gottesdienste werden in Gebärdensprache (meist LBG: Lautsprachbegleitende Gebärden) durchgeführt. Neben den Gottesdiensten wird ein besonderer Schwerpunkt auch auf die Gemeinschaft gelegt. So finden mehrmals im Jahr überregionale Treffen der benachbarten Gebietskirchen und einmal im Jahr ein Treffen aller Hörgeschädigten der Neuapostolischen Kirche aus Deutschland und der Schweiz (Hörgeschädigtentage) statt.

Weitere Informationen:
Lautsprachbegleitende Gebärden

Deutschland/Schweiz

Berlin/Brandenburg

schliessen
schliessen