Freiheit

Freiheit

Foto: Bernhard Cisar


Liebe Gemeinde, liebe Leser,

die ersten Tage im Jahr 2020 sind bereits vergangen und haben hier und dort Spuren hinterlassen.

Jeder von uns hat gewisse Erwartungen an die kommende Zeit und hat dafür Pläne geschmiedet. Diese Pläne brauchen wir, um die uns zur Verfügung stehende Zeit sinnstiftend einzusetzen und unsere Aufgaben und Termine koordinieren zu können. Dabei werden gewisse Prioritäten zum Vorschein kommen.

Lassen wir uns bei aller Planung immer genug Raum für Christus.

Wenn er die höchste Priorität einnimmt, wird es möglich, dass wir uns befreien können von Trauer, von Sorge, von Ungewissheit und von sündhaften Gedanken.

Jesus Christus bietet uns seine Freiheit an, die trotz aller unterschiedlichen Lebenssituationen den Blick für den Nächsten weitet, das gegenseitige Verständnis und die Fürbitten fördert, und eine tragende Gemeinde bildet, weil man sich angenommen fühlt. Diese göttliche Freiheit ist absolut zukunftsweisend.

Wir wünschen Euch ein gesegnetes Jahr 2020 und freuen uns auf die Gemeinschaft mit Euch,
Herzliche Grüße
MW/LL


Bibelwort vom 19.01.2020

Kunde vom Reich Gottes
Und Jesus kam in der Kraft des Geistes wieder nach Galiläa; und die Kunde von ihm erscholl durch das ganze umliegende Land.
Lukas 4,14



Entwicklungstipps


13.12.2019

Am 27.11.19 besuchte unser Apostel Katens die Gemeinde Schöneberg und diente mit einem Wort aus Sirach 4,13. Wir sind in der heutigen Zeit vielen verschiedenen Einflüssen ausgesetzt. Welche wir aber in uns aufnehmen, ist die Entscheidung eines jeden Einzelnen.

weiterlesen


Jugendfahrt 2019


08.12.2019

Jung und lebendig – unser Gemeindemotto. Und erlebnissüchtig sind wir auch noch dazu. Den Hals nicht vollkriegend, fuhren 21 Schöneberger Jugendliche direkt die Woche nach dem beeindruckenden Internationalen Jugendtag in Düsseldorf nach Grünheide auf das evangelische Freizeitgelände mit der „Werlseehütte“.

weiterlesen


Heimgang unserer Schwester Pasch-Sannapiu


07.12.2019

Unsere Glaubensschwester Karin Pasch-Sannapiu ist am Montag, den 11. November 2019, im Alter von 76 Jahren in die Ewigkeit gegangen. Der Trostgottesdienst fand am Samstag, den 23. November 2019 in unserer Gemeinde Berlin-Schöneberg statt.

weiterlesen


Einladend sein! ...


18.11.2019

... so lautete die Überschrift des Gottesdienstes vom 17.11.2019. Und einem solchen Aufruf sind am Sonntagnachmittag viele Gemeindemitglieder, Gäste und Freunde gefolgt um die Taufen von Nele-Emma H. sowie Ferdinand-Ferenc und Andrea S. zu erleben.

weiterlesen


Ein perfekter (Gemeinde-)Tag


18.11.2019

Es ist Samstagmorgen, halb zehn in Deutschland. Als ich das Haus verlasse, fällt mir auf, dass ich mit T-Shirt und Strickjacke eventuell etwas zu dünn angezogen bin. Die Zeit reicht aber nicht mehr, um nochmal zurück zu gehen.

weiterlesen


Heimgang unserer Glaubensschwester Barbara Sonne


18.11.2019

Unsere Schwester Barbara (Bärbel) Sonne ist am 01.10.2019 in die Ewigkeit gezogen. Sie war ein Schöneberger Urgestein und viele von uns können sich eine Gemeinde ohne sie kaum vorstellen.

weiterlesen


Blick übern Tellerrand

Angekommen… und doch nicht fremd
(Hörgeschädigte Berlin-Brandenburg)


03.09.2018

Aus allen Teilen Deutschlands und der Schweiz machen sich Hörgeschädigte Geschwister, Gäste und Begleiter auf nach Berlin. Es ist Samstag, der 25. August 2018. Heute Mittag beginnt das 18. überregionale Hörgeschädigtentreffen. Am Charlottenburger Econtel Hotel kreuzen sich die teils langen Anfahrtswege. Es scheint, als ob alle gleichzeitig eintreffen. Zwischendrin freundliche Gesichter des Organisationsteams der Gebietskirche Berlin-Brandenburg, die die Ankommenden liebevoll begrüßen. ...

weiterlesen

Blick übern Tellerrand

Angekommen… und doch nicht fremd
(Hörgeschädigte Berlin-Brandenburg)

03.09.2018

Aus allen Teilen Deutschlands und der Schweiz machen sich Hörgeschädigte Geschwister, Gäste und Begleiter auf nach Berlin. Es ist Samstag, der 25. August 2018. Heute Mittag beginnt das 18. überregionale Hörgeschädigtentreffen. Am Charlottenburger Econtel Hotel kreuzen sich die teils langen Anfahrtswege. Es scheint, als ob alle gleichzeitig eintreffen. Zwischendrin freundliche Gesichter des Organisationsteams der Gebietskirche Berlin-Brandenburg, die die Ankommenden liebevoll begrüßen. ...

weiterlesen