Über- / Bezirklich

„… typisch Jesus“  -  Offene Konfirmandenstunde in Zehlendorf

„… typisch Jesus“ - Offene Konfirmandenstunde in Zehlendorf

„… typisch Jesus“  -  Offene Konfirmandenstunde in Zehlendorf

„Wer erfahren möchte, was „typisch Jesus“ für junge Christen ist, kann hier eine Menge Antworten erhalten“ … So lautete es in der Einladung zur „Offenen Konfirmandenstunde“.

Und in der Tat! Es gab eine Menge an Antworten aus dem Kreis der diesjährigen Konfirmandinnen und Konfirmanden des Ältestenbezirks Südwest.

Nach Rückblick auf das Lehrjahr und kurzer Vorstellung des Abendthemas durch den für die Koordination der bezirklichen Konfirmandenarbeit Verantwortlichen (Pr. R. Schulze) „ging es zur Sache“.

Anhand der Gleichnisse vom Schalksknecht – bittenden Freund – Unkraut und Weizen – reichen Kornbauern – verlorenen Sohn – vierfachen Ackerfeld – Hausbau auf Felsengrund und vom Fischernetz wurden die Typicals unseres Herrn und Heilandes aufgezeigt.

Aufgelockert wurden die einzelnen Vorträge / Vortragsblöcke durch jeweilige Vorstellung / Anmoderation der Konfirmandenlehrerin und -lehrer, als auch durch Gemeindegesang.

Von der Jugend wurden die neuen (und zukünftigen) Konfirmandinnen und Konfirmanden – verbal & per Trailer – eingeladen, an dem neuen Faithbook-Projekt „Das verlorene Schaf“ mitzumachen.

Es folgte die Begrüßung des neuen Konfirmandenjahrganges durch den Bezirksevangelisten, Organisatorisches für den neuen Jahrgang, bevor schließlich der Bezirksälteste die „Offene Konfirmandenstunde“ beendete.

Der Trip nach Zehlendorf hatte sich – wieder einmal – gelohnt!


21.04.2015
Peter Berlik
P.B.
1.386



Quelle: www.nak-schoeneberg.de/news-ueberbezirklich/335
Bildergalerie zum Beitrag (21.04.2015)


Übersicht: Über- / Bezirklich 2015