Blick übern Tellerrand

Lange Nacht der Religionen - auch in Schmargendorf


In der Warnemünder Str. 3 standen die Türen in diesem Jahr erstmals für interessierte Besucher (und die gab es) von 19:00 – 23:00 Uhr offen.

Innerhalb dieses Zeitfensters war das Programm eingebettet:
Orgelmusik – Instrumentalbeiträge – offene Chorübungsstunde – Gespräche führen – den Raum der Stille aufsuchen – die Kirche besichtigen – anhand einer Ausstellung über die Neuapostolische Kirche informieren – Lesung/en.

Apropos Lesung: Inspiriert vom 4.+5. Glaubensartikel (bitte nachlesen ;-)) beinhaltete die Lesung die Rufung, Sendung und gegenwärtige Wirksamkeit des Apostelamtes.

Zeitweise parallel tagte auch der ‚harte Kern der Faithbook- Gruppe“ produktiv im Jugendraum der Schmargendorfer Kirche (und das bei dem tollen Wetter). Chapeau!!

Damit kein ‚knurrender Magen’ ausserprogrammäßig für Aufmerksamkeit sorgen konnte, hatten liebe und geschickte Hände einige Köstlichkeiten bereitet.

Der Uhrzeit geschuldet (solange war man/frau wohl noch nicht in der Kirche):
Willst du mit mir „gäh’n?“ Und so ging manche/r - gähnend, - aber zufrieden nach Hause.


07.09.2014
Peter Berlik
916



Bildergalerie:


Übersicht: Blick übern Tellerrand