Herzlich willkommen


Liebe Gemeinde!

Foto: © fotolia

Liebe Gemeinde!

Schnell flieht die Zeit! Und schon ist der erste Monat des neuen Jahres vorüber.
Welche Vorsätze hatten wir für dieses Jahr? Mehr Sport treiben? Mit dem Rauchen aufhören? Beim Autofahren gelassener zu sein? Wieder einmal abzunehmen? Die Liste ließe sich noch lange fortsetzen. Wie viele dieser Vorsätze haben wir bis jetzt umgesetzt, bzw. wie viele haben wir inzwischen schon wieder verworfen? Laut einer Untersuchung dauert es 66 Tage, bis man sich eine Gewohnheit angeeignet hat und demnach genauso lange, bis man eine Gewohnheit abgelegt hat. Viele Vorsätze werden schon nach wenigen Wochen wieder aufgegeben!

Wie sieht es in unserem Glaubensleben aus? Haben wir uns zu Beginn des Jahres auch vorgenommen, die Werke des Fleisches, die in Gal. 5,19-21 genannt sind, abzulegen? Es wird uns nicht alles gelungen sein. Aber nehmen wir uns nicht erst wieder für das nächste Jahr vor, diese Werke abzulegen und in der Frucht des Geistes, die da ist Liebe, Freude, Friede Geduld, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut und Keuschheit (Gal. 5,22.23) offenbar zu werden. Nehmen wir es uns schon für morgen wieder vor!
Euer B. C.


Ausgabe 02/2017 lesen


Bibelwort vom 19.02.2017

Johannes 6, 53.54:
Abendmahl als Bekenntnis zu Christi


Wer wurde Don JBO Giovanni zum Verhängnis? - oder: eine Jugendweihnachtsfeier der besonderen Art!

(29.01.2017) Geübte Krimi-Fans wissen: Der Mörder ist nicht immer der Gärtner. Doch wer hat Don JBO während des Treffens anlässlich der Hochzeit seiner ältesten Tochter Simona Giovanni mit Riccardo Mancini erschossen? War es Vorsteherin Nelinia Sanctis, die den Toten fand? Oder Don Stefano Mancini, der nach dem Tod seiner Frau erfahren ...

weiterlesen


Die erste Taufe 2017

(29.01.2017) Jesus Christus, der Erste und der Letzte - auch in unseren Herzen lautete die Überschrift des Gottesdienstes am 15. Januar 2017. Das erste Sakrament, die Heilige Wassertaufe, empfing an diesem Sonntag das Töchterchen unserer Geschwister Cornelia und Sebastian M. durch unseren Hirten. Damit hält Jesus als der Erste Einzug in das ...

weiterlesen


Advent, Advent..

(31.12.2016) …ein Lichtlein brennt. Um genau zu sein, brannte die vierte Kerze am 18. Dezember. Auf den vierten Advent war dieses Jahr unsere Weihnachtsfeier terminiert. Diakon Jens Grieswald und sein Orga-Team bauten das Kirchenschiff auch diesmal wieder „restauranttauglich“ um. Für diese nicht ganz leichte Aufgabe ein ganz großes ...

weiterlesen


Festliches Adventssingen

(06.12.2016) Zu einem Adventssingen lud die Gemeinde Schöneberg am 2. Advent, den 04. Dezember, in die Erfurter Straße ein. Und gekommen waren 183 Zuhörer, darunter 23 Gäste. Ihnen bot sich ein buntes Programm: Vom Adventsgedicht zur Weihnachtsgeschichte vom Engel, der nicht singen wollte und zum Friedensengel wurde, bis hin zu ...

weiterlesen


Alles neu macht der Mai

(22.11.2016) Neues Jahr, neue Herausforderung, neuer Ort – und dennoch genial, wie jedes Jahr:Unsere Jugendfahrt 2016. Ziel war dieses Mal der Werlsee in Grünheide (bei Erkner) und somit machten sich 37 Jugendliche vom 04.05.2016 bis 08.05.2016 auf zu ihrer diesjährigen Jugendfahrt. Das Wetter hat dank vieler Gebete wieder bestens ...

weiterlesen



Blick übern Tellerrand

Eine Begegnung der anderen Art
(Hörgeschädigte Berlin-Brandenburg)

(21.11.2016) In diesem Jahr hatte Bezirksapostel Koberstein die Geschwister und Gäste der Hörgeschädigtengemeinden aus den Gebietskirchen Deutschlands und der Schweiz am 8. und 9. Oktober nach Kassel eingeladen. So machten wir uns, die Geschwister und Begleiter aus der GK Berlin-Brandenburg, am 8.10. mit dem Bus auf den Weg nach Kassel. Nach einer ruhigen doch von Regen begleiteten Fahrt erreichten wir gegen Mittag unser Hotel. Nach dem Einchecken fuhren wir zur Mehrzweckhalle nach ...

weiterlesen

schliessen
schliessen