Herzlich willkommen


Liebe Gemeinde!

Liebe Gemeinde!

Das Jahr 2016 geht nun dem Ende zu, das neue Kirchenjahr hat bereits begonnen. Rückblickend war es ein turbulentes Jahr voller herausragender Ereignisse.

Für uns alle behielt das vergangene Jahr Höhe- aber auch Tiefpunkte bereit. Und doch sind wir unserem Glaubensziel ein Stück näher gekommen.
Faszinierend ist es, immer wieder die Größe Gottes und seines Werkes zu erleben: 1. Mose 8, 22: Solange die Erde steht, soll nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht. Oder Apg. 5, 38.39: Ist dies Vorhaben oder dies Werk von Menschen, so wird's untergehen; ist es aber von Gott, so könnt ihr sie nicht vernichten. Gott sorgt also dafür, dass seine Gesetze Gültigkeit behalten und sein Volk unbeschadet bleibt. Unter diesen Bedingungen können und wollen wir unseren Weg zu ihm fortsetzen.

Es mag in uns nicht so bleiben, wie es ist, sondern die kleine Kraft, die Gott uns gegeben hat, kann Veränderung bewirken. Buße tun ist die Wirkung dieser kleinen Kraft in uns. Die Wirkung dieser kleinen Kraft wird verstärkt durch den Hebelarm der Demut, in dem wir immer erkennen, dass wir Geschöpfe Gottes sind und seiner Gnade bedürfen.

Wir blicken voller Dankbarkeit in das zu Ende gehende Jahr zurück. Das Ziel, was wir gemeinsam anstreben, war in allen Begegnungen immer deutlich spürbar. Dankbar sind wir auch für die Unterstützung und die Gebete, die wir als Amtsbrüder erleben konnten.

So blicken wir voller Zuversicht in die Zeit, die nun vor uns liegt, in der Gewissheit, dass Gott auch weiterhin für Ordnung und Bewahrung sorgt. Wir bleiben fest in der Naherwartung Jesu Christi und wollen die Adventszeit in seiner Besinnlichkeit dazu nutzen, uns besonders auf den Augenblick der Wiederkunft Christi vorzubereiten.
Euer Marcus Wieczorreck


Ausgabe 12/2016 lesen


Bibelwort vom 07.12.2016

Johannes 12, 45.46:
Schau auf das Licht, nicht in die Finsternis


Advent, Advent, ein Lichtlein brennt…

(06.12.2016) Zu einem Adventssingen lud die Gemeinde Schöneberg am 2. Advent, den 04. Dezember, in die Erfurter Straße ein. Und gekommen waren 183 Zuhörer, darunter 23 Gäste. Ihnen bot sich ein buntes Programm: Vom Adventsgedicht zur Weihnachtsgeschichte vom Engel, der nicht singen wollte und zum ...
weiterlesen


Alles neu macht der Mai

(22.11.2016) Neues Jahr, neue Herausforderung, neuer Ort – und dennoch genial, wie jedes Jahr:Unsere Jugendfahrt 2016. Ziel war dieses Mal der Werlsee in Grünheide (bei Erkner) und somit machten sich 37 Jugendliche vom 04.05.2016 bis 08.05.2016 auf zu ihrer diesjährigen Jugendfahrt. Das Wetter hat dank ...
weiterlesen


Seniorenfahrt nach Meerane

(06.10.2016) Nach einem Gebet in unserer Kirche fuhren die Senioren am 15. September für drei Tage auf Erkundungsfahrt ins Altenburger Land. Ziel war diesmal das Städtchen Meerane. Erwartungsvoll und fröhlich, begleitet von wunderbarem Sonnenschein, ging es dem Ziel entgegen. Bei einem Zwischenstopp auf ...
weiterlesen


War das eine Freude….

(27.09.2016) … das junge Paar so strahlend zu sehen, so strahlend wie die Sonne am Sonntag, den 28. August. Vorgefahren kamen sie im blank geputzten Feuerwehrauto, gesteuert vom Vater des Bräutigams Ralf Ribbert. Julia und Marcel haben sich lange geprüft und für gut befunden, um sich nun auch den Segen ...
weiterlesen


„Danke…

(19.08.2016) für all die Liebesdienste im Haus des Herrn, die Sie in den vergangenen Jahrzehnten geleistet haben; für alle Arbeit an den Seelen der Gotteskinder in der Gemeinde und für Ihre offenen Worte.“ Bezirksapostel Nadolny verabschiedete im Gottesdienst am Donnerstag, den 04. August, den Diakon ...
weiterlesen



Blick übern Tellerrand

Eine Begegnung der anderen Art
(Hörgeschädigte Berlin-Brandenburg)

(21.11.2016) In diesem Jahr hatte Bezirksapostel Koberstein die Geschwister und Gäste der Hörgeschädigtengemeinden aus den Gebietskirchen Deutschlands und der Schweiz am 8. und 9. Oktober nach Kassel eingeladen. So machten wir uns, die Geschwister und Begleiter aus der GK Berlin-Brandenburg, am 8.10. mit dem Bus auf den Weg nach Kassel. Nach einer ruhigen doch von Regen begleiteten Fahrt erreichten wir gegen Mittag unser Hotel. Nach dem Einchecken fuhren wir zur Mehrzweckhalle ...
weiterlesen

schliessen
Advent, Advent, ein Lichtlein brennt…Gemeindeblatt für Dezember 2016 erschienenBücherecke: Geburt
schliessen